Silvester - mal wieder...

Tja, leider ist es ja einmal im Jahr so, das viele Menschen meinen sie müssten mit viel Krach irgendwelche bösen

Geister vertreiben.

Das diese "bösen Geister" in den meisten Fällen Tiere sind, daran denken sie nicht im mindesten.

Kiara bekam an ihrem ersten Sylvester von ihrem Tierarzt Tabletten. Davon sollte sie alle 4 Stunden eine bekommen,

beginnend um 12 Uhr mittags. Doch um 15:30 Uhr war sie so schlecht drauf, das wir mit dem TA telefonierten.

Wir sollten keine weiteren Tabletten geben (wie sinnig, hätten wir sowieso nicht gemacht!) und wenn was wäre,

könnten wir ihn sofort erreichen. Wir hatten da echt Angst um unsere Maus, denn sie torkelte und konnte sich überhaupt

nicht auf den Pfötchen halten. Als die Knallerei dann zunahm, zitterte sie am ganzen Leib, war eiskalt und wir dachten

sie bekäme einen Herzinfarkt vor lauter Angst. Echt ein super Sylvesterabend.

Das nächste Sylvester sollte anders ablaufen. Sie bekam von einem anderen TA (für uns selbstverständlich den TA zu

wechseln, wenn er solche Medis gibt!) ein Pheromonhalsband. Damit hatte er schon sehr gute Erfahrungen und auch

was man so im Net lesen konnte musste das einfach super sein. Doch leider weit gefehlt. Ca. 14 Tage vor Sylvester

sollten wir das Halsband umlegen. Doch dann ging eine seltsame Wandlung mit Kiara vor sich. Innerhalb von kürzester

Zeit wurde sie von einem erwachsenen Hund zu einem Welpen! Nach nicht ganz 24 Std. entfernten wir auf Anraten

unseres Docs das Halsband wieder. Sylvester verlief ähnlich wie das Jahr davor, nur eben mit einem Welpen. Weder

unser TA noch die Herstellerfirma kannten diese "Nebenwirkung" des Halsbandes.

Dann kam ja mal wieder ein Sylvester. Dieses Mal versuchten wir es einfach mal mit Bachblüten. Und siehe da, Kiara war

viel ruhiger als gewohnt, Ok, sie war noch leicht panisch, aber eben kein Vergleich.

Auch dieses Jahr bekam sie wieder die Bachblüten und Sylvester lief halbwegs gut ab.

Nun haben wir Kapseln von unserem Doc bekommen. Es war wieder ein ganz schlimmer Tag. Kiara war total panisch,

nicht ansprechbar usw. Nach einem Gespräch mit einem Arzt des Herstellers ist eine extreme Lactoseunverträglichkeit

wahrscheinlich "Schuld" das die Kapslen nicht wirkten.

Nun meine Bitte an alle, die Tiere lieben: denkt mal darüber nach, was ihr euren und anderen Tieren antut, wenn ihr

diese Ballerei unterstützt. Denn die Tiere sind -mal wieder- die leid tragenden. Entweder sie fahren voll die Panik oder

aber sie werden mit Medis "zugedröhnt" Das kann es doch nicht sein.

Aus diesem Grund: Wer Tiere liebt, verzichtet auf Sylvesterknaller!!

Wer mag, kann sich gerne an unserer Aktion beteiligen und dieses Banner mitnehmen und verbreiten.

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Angebot der Woche! | holzgaga Kleinmöbel,Deko,Design